SERVICE

BESTIMMUNG DER SCHILDDRÜSENWERTE: DARF ICH VORAB MEIN SCHILDDRÜSENMEDIKAMENT EINNEHMEN?

Die Schilddrüse hat eine wichtige Aufgabe bei der Kontrolle des menschlichen Stoffwechsels. Um diese erfüllen zu können, benötigt sie die Schilddrüsenhormone als Botenstoffe. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion wird jedoch nicht genug oder gar kein Schilddrüsenhormon mehr gebildet. Um den Mangel auszugleichen, müssen Patienten täglich das synthetische Schilddrüsenhormon Thyroxin einnehmen. Entscheidend für den Erfolg dieser Therapie ist, einen stabilen und normal hohen Hormonspiegel im Blut zu erreichen. Dies wird durch regelmäßige Blutuntersuchungen kontrolliert. Viele Patienten stellen sich die Frage, ob sie vor der Blutabnahme ihr Schilddrüsenmedikament einnehmen dürfen oder nicht.

SCHILDDRÜSENTABLETTE VOR DER BLUTABNAHME?

Generell wird empfohlen, Thyroxin morgens nüchtern einzunehmen. Vor einer Blutabnahme ist es jedoch besser, zunächst auf die Schilddrüsentablette zu verzichten. Ansonsten können die Schilddrüsenhormonwerte von freiem Trijodthyronin (fT3) und freiem Tetrajodthyronin (fT4) zu hoch gemessen und somit falsch interpretiert werden. Der Wert des Thyroidea-stimulierenden Hormons (TSH) wird zwar nicht von der Hormoneinnahme unmittelbar vorher beeinflusst. Denn er zeigt, wie gut die Schilddrüsenhormone langfristig eingestellt sind. Jedoch ist dem Patienten vor der Blutabnahme meist nicht bekannt, ob der Arzt lediglich den TSH-Wert oder auch fT4 und fT3 im Blut bestimmt. Folglich wird empfohlen, Thyroxin erst nach der Blutabnahme noch im nüchternen Zustand einzunehmen. Ein kompletter Verzicht auf die  Schilddrüsentablette am Tag der Blutabnahme ist dagegen nicht empfehlenswert.

EINNAHME VON SCHILDDRÜSENHORMONEN UND REGELMÄSSIGER SCHILDDRÜSEN-CHECK

Die Aufnahme von synthetischem Thyroxin aus Tabletten kann sowohl durch die Nahrung als auch durch andere Medikamente beeinflusst werden. Um dennoch eine stabile Versorgung mit Schilddrüsenhormonen zu erreichen, wird empfohlen, die Tablette morgens, mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück mit einem Glas Leitungswasser einzunehmen. Zwischen der Einnahme von Thyroxin und bestimmten anderen Medikamenten müssen teilweise mehrere Stunden vergehen, um Störungen der Hormonaufnahme sicher auszuschließen. Bei einer bestehenden Erkrankung der Schilddrüse, die entsprechend behandelt wird, sollte eine Kontrolle durch den Arzt mindestens einmal jährlich erfolgen. Doch auch Gesunde sollten sich regelmäßig untersuchen lassen: Viele Schilddrüsenerkrankungen entstehen im Verborgenen und verursachen zunächst nur unspezifische Symptome.

Letzte Aktualisierung: 15.08.2018