SERVICE

WER THYROXIN MIT KAFFEE EINNIMMT RISKIERT WECHSELWIRKUNGEN

Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin, Levothyroxin) sollen morgens nüchtern etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück eingenommen werden. Wer diesen Hinweis nicht beachtet und sich beispielsweise bereits vor dem Einnehmen der Tablette eine Tasse Kaffee gönnt, riskiert Wechselwirkungen. Denn das Koffein verzögert die Aufnahme des Hormons in den Blutkreislauf.

Grundsätzlich sollten Tabletten nicht zusammen mit koffeinhaltigen Getränken eingenommen werden. Denn Koffein verstärkt oder reduziert die Wirkung vieler Medikamente. Der Wachmacher ist vor allem in Kaffee, Tee oder Cola enthalten. Er wirkt unter anderem anregend und sorgt dafür, dass sich die Herzaktivität und der Blutdruck erhöhen. Wird Koffein gleichzeitig mit anregenden Medikamenten eingenommen, verstärkt er diesen Effekt zusätzlich. Beruhigende Medikamente bremst das Koffein dagegen in ihrer Wirkung.

Bei Thyroxin-Präparaten wirkt sich Koffein sogar negativ auf die Resorption aus und verringert damit die Verfügbarkeit im Körper. Und das sogar dann, wenn der Kaffee erst nach der Tabletten-Einnahme getrunken wird. Doch bereits geringfügige Dosisänderungen können langfristig klinische Folgen haben. Patienten, welche Schilddrüsenhormone einnehmen, sollten daher genau auf die Einnahmehinweise achten und Thyroxin nüchtern mit einem Glas Leitungswasser einnehmen. Mit dem Frühstück sollten sie anschließend mindestens eine halbe Stunde warten.

Wer jedoch auf den morgendlichen Kaffee nicht verzichten möchte und die Zeit zwischen Tabletteneinnahme und Frühstück nicht einhält, kann seine Tabletteneinnahme in Absprache mit dem behandelnden Arzt auf die abendliche Bettgehzeit verschieben.

Quellen:

Ärzte Zeitung: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hormonstoerungen/schilddruesen-erkrankungen/article/541756/kein-kaffee-schilddruesenhormon.html (Abruf: 30.5.14)

Berufsverband Deutscher Internisten e.V., Pressemeldung vom 17.2.2014: http://www.internisten-im-netz.de/de_aktuelle-rheuma-meldungen_1772_0_1551_schilddr-senhormone-nicht-mit-kaffee-einnehmen.html

Letzte Aktualisierung: 15.08.2018