News 2012
Weiter zum Artikel 'Auswirkungen von Schilddrüsenfunktionsstörungen auf den Körper'

Auswirkungen von Schilddrüsenfunktionsstörungen auf den Körper

Störungen der Schilddrüsenfunktion wirken sich sowohl auf das allgemeine Befinden der Betroffenen als auch auf Funktion einer Vielzahl von Körperorganen aus. Art und Ausmaß von Beschwerden hängen dabei unter anderem von der Form der Schilddrüsenfunktionsstörung (Über- oder Unterfunktion), dem Lebensalter sowie der individuelle Veranlagung der Patienten ab.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Impfen auch bei Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse empfohlen'

Impfen auch bei Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse empfohlen

Schutzimpfungen sollten auch bei Autoimmunerkrankungen wie Morbus Basedow oder Hashimoto-Thyreoiditis durchgeführt werden. Das empfiehlt die ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, die in Deutschland federführende medizinische Einrichtung zu Impffragen. Die Sorge, eine Impfung könnte immunologisch bedingte Erkrankungen verschlimmern, konnte in zahlreichen Studien nicht bestätigt werden.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Ursachen von Schilddrüsenentzündungen'

Ursachen von Schilddrüsenentzündungen

Schilddrüsenentzündungen (Thyreoiditiden) werden aufgrund ihres Verlaufs und ihrer Ursachen eingeteilt. Dabei können akute, rasch verlaufende und chronische, langwierige Entzündungen unterschieden werden.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Produktion und Wirkungsweise von Schilddrüsenhormonen'

Produktion und Wirkungsweise von Schilddrüsenhormonen

Die wichtigsten menschlichen Schilddrüsenhormone sind das Thyroxin (T4) und das Trijodthyronin (T3). Sie werden – ebenso wie einige weitere Schilddrüsenhormone, die von untergeordneter Bedeutung sind – in den so genannten Follikeln der Schilddrüse gebildet.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Endokrine Orbitopathie'

Endokrine Orbitopathie

Schilddrüsenerkrankungen gehen verschiedentlich mit Symptomen einher, die zunächst keinen Zusammenhang mit der am Hals gelegenen Drüse erkennen lassen. Ein Beispiel dafür ist die sog. endokrine Orbitopathie, ein oft von Sehstörungen begleitetes Hervortreten der Augen.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Schilddrüse im Kindesalter: Gewebevermehrungen der Schilddrüse'

Schilddrüse im Kindesalter: Gewebevermehrungen der Schilddrüse

Bei der Schilddrüse können drei Hauptformen der Gewebevermehrung (Tumor – der Begriff darf nicht mit „Krebs“ gleichgesetzt werden; der Begriff Tumor sagt nichts über die Gut- oder Bösartigkeit bzw. die Ursache einer Gewebevermehrung aus) unterschieden werden.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen'

Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen

Erkrankungen der Schilddrüse sind vielgestaltig und gehen auf stark verschiedene Ursachen zurück. Während für einzelne Schilddrüsenkrankheiten sehr wirksame Vorbeugemaßnahmen zur Verfügung stehen, lassen sich andere Erkrankungen erst nach ihrem Ausbruch behandeln.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Schilddrüse im Kindesalter: Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion'

Schilddrüse im Kindesalter: Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion

Vor der Geburt wird der kindliche Bedarf an Schilddrüsenhormonen zumindest teilweise durch die Mutter gedeckt. Kommt es im Umfeld der Geburt zu Funktionsstörungen der Schilddrüse, muss daher auch der Schilddrüsenstoffwechsel der Mutter als mögliche Ursache der Erkrankung in Betracht gezogen werden.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse'

Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse

Als Autoimmunerkrankungen werden Krankheiten bezeichnet, an deren Entstehung und Verlauf das Abwehrsystem (Immunsystem) des menschlichen Körpers maßgeblich beteiligt ist. Für die Schilddrüse spielen vor allem zwei Autoimmunkrankheiten eine wichtige Rolle: die Hashimoto-Schilddrüsenentzündung (Hashimoto-Thyreoiditis) und die Basedowsche Krankheit (Morbus Basedow).  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Die Bedeutung der Schilddrüse für die Kindesentwicklung'

Die Bedeutung der Schilddrüse für die Kindesentwicklung

Während der Entwicklung vom Embryo im Mutterleib zum ausgewachsenen Menschen durchlaufen die kindlichen Organe verschiedene Wachstums- und Entwicklungsprozesse, übernehmen neue Aufgaben oder verlieren unter Umständen Funktionen, die in vorangehenden Lebensphasen von Bedeutung waren. Das gilt auch für die Schilddrüse.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Schwangerschaft und Schilddrüse'

Schwangerschaft und Schilddrüse

Während der Schwangerschaft steigt der Jodbedarf an und die Schilddrüse vergrößert sich. Die Funktion der Schilddrüse sollte daher sehr genau überwacht werden. Abweichungen der Hormonproduktion müssen behandelt werden, um Störungen des Schwangerschaftsverlaufes zu verhindern und Mutter wie Kind vor Schaden zu bewahren.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Labordiagnostik bei Schilddrüsenerkrankungen'

Labordiagnostik bei Schilddrüsenerkrankungen

Größe, Gestalt und Gewebezustand der Schilddrüse werden durch äußere Betrachtung, Tastuntersuchung, Ultraschall  und die Schilddrüsenszintigraphie erfasst. Im Allgemeinen lassen diese diagnostischen Verfahren jedoch keinen Rückschluss auf die Funktion des Organs und insbesondere nicht auf die Hormonproduktion zu. Diese werden anhand von Laboruntersuchungen des Bluts der Patienten beurteilt.  Weiter...

X