Neuigkeiten zur Schilddrüse
Weiter zum Artikel 'Kontakt zu Haustieren nach Radiojodtherapie – erlaubt oder nicht?'

Kontakt zu Haustieren nach Radiojodtherapie – erlaubt oder nicht?

Während einer Erkrankung ist die Gesellschaft von Tieren oft Trost und Unterstützung zugleich. Bei einer Radiojodtherapie findet die Behandlung jedoch stationär statt. Nach der Therapie wird geraten, von kleinen Kindern und Schwangeren vorübergehend mehr Abstand zu halten, da diese besonders sensibel auf Strahlung reagieren können. Doch wie ist das mit Hunden, Katzen und anderen tierischen Freunden?  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Hormonextrakte aus der Schilddrüse vom Schwein: Für den Menschen nicht natürlich!'

Hormonextrakte aus der Schilddrüse vom Schwein: Für den Menschen nicht natürlich!

Fehlen dem Körper Schilddrüsenhormone, verschreibt der Arzt in der Regel ein synthetisches Hormon (Thyroxin) in Tablettenform. Im Handel erhältlich sind neben diesen gängigen Schilddrüsenmedikamenten aber auch so genannte natürliche Schilddrüsenhormone. Sie sind in der Naturheilkunde beliebt. Die aus der Schilddrüse vom Schwein hergestellten Hormonpräparate versprechen eine besonders naturnahe Behandlung. Allerdings können sich die Präparate negativ auf die Gesundheit auswirken.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Erhöhen Schilddrüsenhormone das Schlaganfallrisiko?'

Erhöhen Schilddrüsenhormone das Schlaganfallrisiko?

Hashimoto-Patienten werden für gewöhnlich mit L-Thyroxin therapiert, da ihre Schilddrüse das wichtige Hormon nicht mehr in ausreichender Menge herstellen kann. Bei diesen Patienten kommen Gefäßkrankheiten, die zu Herzerkrankungen oder Schlaganfällen führen können, gehäuft vor. Die Studienlage, wie die Gefäßkrankheiten ausgelöst werden, ist jedoch immer noch unklar.  Weiter...

X