Neuigkeiten zur Schilddrüse
Weiter zum Artikel 'MIBI-Szintigraphie bei Schilddrüsenknoten'

MIBI-Szintigraphie bei Schilddrüsenknoten

Tc-99m-MIBI ist ein Radiopharmakon, ein Arzneimittel, das bei der MIBI-Szintigraphie verwendet wird. Die Szintigraphie dient als Nachweisverfahren von Erkrankungen in der Nuklearmedizin. Tc-99m-MIBI ist ein chemischer Komplex aus Technetium-99m und Methoxy-isobutyl-isonitril-Liganden (5). Es reichert sich in den Mitochondrien (Kraftwerke der menschlichen Zellen) in Abhängigkeit vom Energieverbrauch des Gewebes an. Ursprünglich wurde die Tc-99m-MIBI-Szintigraphie für die Untersuchung des Herzens entwickelt. Allerdings reichert es sich auch in gutartigen sowie bösartigen Tumoren an. Daher wird es mittlerweile ebenfalls zur Tumordiagnostik genutzt. Die MIBI-Szintigraphie dient so unter anderem zur Diagnostik von gutartigen Nebenschilddrüsentumoren und bösartigem Brustkrebs. Zudem hat sich dieses Verfahren bei der Abklärung von Schilddrüsenknoten bewährt und wird bei der Untersuchung kalter Knoten eingesetzt. Mit der MIBI-Szintigraphie können Ärzte relativ gut vorhersagen, ob ein kalter Knoten gut- oder bösartig ist.  Weiter...

X